Schützengilde Hitzacker

Monatsarchiv für September, 2014

Kreiskönigsschießen des KSV 2014 in Hitzacker – Kreiskönig 2014 ist Axel Siemke vom SV Breese-Gümse

Hitzacker Kreiskönigschiessen 2014 Das Kreiskönigsschießen des Kreisschützenverbandes (KSV) Lüchow-Dannenbergs fand 2014 wieder nach 2010 in Hitzacker auf dem Schießstand unserer Schützengilde von 1395 zu Hitzacker (Elbe) statt. Erstmalig wurden auch das Kreisjugendkönigs-/königinnenschießens durchgeführt. Entgegen der "Seniorenklasse" schossen die Jugendlichen nicht mit dem Kleinkalibergewehr, sondern ohne Munition mit dem Lichtpunktgewehr zeitgleich auf dem Luftgewehrstand. Beide Wettkämpfe wurden gleichzeitig am 06.09.2014 ab 13:30 durchgeführt. Für die Schützengilde Hitzacker gab es für die Durchführung der Wettkämpfe am viel Lob von Teilnehmern und Offiziellen. Bei bestem Wetter war der Schießstand, die große überdachte Terrasse und der Platz unter den alten Eichen mit ca. 200 Personen von 13:30 bis ca 18:30 gut gefüllt. Es gab gekühlte Getränke, Bratwurst und Steak, so dass für das leibliche Wohl gesorgt war. Für die Kinder und Jugendlichen war eine Hüpfburg aufgebaut, die gern genutzt wurde. Außerdem wurde ein Torwandschießen angeboten. KSV-Kreiskönigschiessen_2014_2 Die Siegerehrung nahmen in professioneller Art und Weise die Vorsitzenden des KSV vor. Der 1. Vorsitzender Ewald Meyer geb mit den stellvertretenden Vorsitzenden Bernd Haack und Christian Lippe bekannt, dass bester Schütze der Schützenkönige des Landkreises Lüchow-Dannenberg aus 2014, zumindest an diesem Tage, Axel Siemke vom Schützenverein Breese-Gümse von 1914 e.V. sei. Mit einer 10,9 ging er dank Auswertungstechnik als eindeutiger Sieger aus dem Wettkampf hervor. Axel Siemke trägt somit die Kreiskönigswürde 2014/2015. Wir gratulieren Axel Siemke mit einem dreifachen Horrido! Unsere Majestät, König Eckhardt von Loh, hat übrigens einen sehr guten vierten Platz erreicht.   KSV-kreiskönig_2014_1 Kreiskönigsschießen_Tresen - Kopie Kreiskönigsschießen_Terrasse_2 - Kopie Kreiskönigsschießen_Terrasse - Kopie Kreiskönigsschießen_Siegerehrung_3 - Kopie Kreiskönigsschießen_Siegerehrung_2 - Kopie Kreiskönigsschießen_Siegerehrung - Kopie Kreiskönigsschießen_Ewald_Meyer-König_Eckhard_von_Loh - Kopie Kreiskönigsschießen_Ewald_Meyer - Kopie Die Elbe-Jeetzel-Zeitung vom 08.09.2014 schreibt dazu:

Teilnehmerrekord und Premiere

Axel Siemke neuer Kreisschützenkönig - Carlos Freischmidt erster Kreiskinderschützenkönig rs Hitzacker. „In Hitzacker ist man den Umgang mit königlichen Hoheiten gewohnt“, begann Ewald Meyer als Vorsitzender des Kreischützenverbandes Lüchow-Dannenberg (KSV) Sonnabend in Anspielung auf den Vortagsbesuch von Prinzessin Beatrix der Niederlande seine Ansprache zur Proklamation des neuen Kreisschützenkönigs. Souverän habe die Schützengilde (SG) Hitzacker den Traditionswettbewerb gemeistert. Und das, obwohl es bei der diesjährigen Auflage des KSV eine Rekordbeteiligung gab: 27 der 35 amtierenden Schützenkönige der sogenannten Traditionsvereine waren gekommen. Einige wohl auch, um einer Premiere beizuwohnen: dem ersten Schießen um die Würde des Kreiskinderschützenkönigs. Somit zählte man im und am Schießstand über 200 Schützen, Kinder und Betreuer, die bei herrlichem Spätsommerwetter die Konkurrenzen in kameradschaftlicher Atmosphäre genossen. Während ein rundes Dutzend Hitzackeraner Schützenbrüder sich um das Wohl der Gäste kümmerten - so grillten einer der ältesten und einer der jüngsten, Harald Lange und Daniel Steindorf, unentwegt - stritten die Teilnehmer auf den zwei Schießbahnen um fünf Titel: auf der 50-Meter-Bahn mit dem Kleinkalibergewehr, stehend-aufgelegt, mit drei Probe- und drei Wertungsschüssen die Erwachsenen um die Ehrenscheiben für den besten Vereinsvorsitzenden und den besten ersten und zweiten Begleiter sowie um die Würde des Kreiskönigs, daneben die Kinder mit dem Lichtpunktgewehr um die Würde des ersten Kreiskinderkönigs. Bei den Vorsitzenden setzte sich Jürgen Friedrichs vom SV Künsche deutlich mit einem Teiler von 201,0, bester Schuss 10,7, vor Christian Malchow (SV Prezelle, 322,7) und Christian Lippe (SV Sallahn. 377,0) durch. In der Riege der ersten Begleiter hatte der erfahrene Schütze Hans-Jürgen Zehe von der SG Dannenberg mit einem hervorragenden Teiler von 43,7, bester Schuss 10,9, vor Margot Maushake (SV Göttien, 153,2) und Henry Gausmann (SV Breese-Gümse, 203,3) das beste Ergebnis. Und bei den zweiten Begleitern lag abschließend Rolf Broczkowski vom SV Gollau-Lüsen mit einem Teiler von 219,9 vor Christian Stobbe (SV Prezelle, 229,4) und dem Drittplatzierten Maik Giese (SV Sallahn, 352,1). Besonders spannend machte es der KSV-Vorsitzende bei der Verkündung des besten Teilnehmer am Kreiskönigschießen. Schon der Drittplatzierte Sebastian Möllenberg vom SV Trebel (342,7) wurde gefeiert, dem Vize Reinhard Klopp (SG Woltersdorf, 329,0) heftig gratuliert. Und beim Namen des Nachfolgers von Stefan Gruska (SG Clenze) brandete Jubel auf. Axel Siemke, amtierender König des SV Breese-Gümse, der Jubiläumskönig, errang mit einem Teiler von 237,1 (eine 10,4, eine 10,5 und eine 10,9) im 54. Jahr des KSV den Kreiskönigstitel. Auch die Premiere des Kreiskinderschützenkönigsschießens war nach Ansicht von Ewald Meyer und Kreisjugendleiter Stephan Dabrowski, dessen Idee dieser Wettbewerb war, ein Erfolg. Schützen, Eltern und Teilnehmer bestätigten dies: „Das war spitze“, sagten etwa die Prezeller Majestäten Dustin Namysl (11) und Pauline Gäde (9) unisono. Besonders gut hatten ihnen neben der Konkurrenz selbst die Hüpfburg und die Speisen und Getränke gefallen. „Jugendliche und Erwachsene gehören im Schützenwesen einfach zusammen“, ist Ewald Meyer überzeugt, der das Schießen auch als Nachwuchswerbung sieht. Daher werde es 2015 am ersten Septemberwochenende die zweite Auflage parallel zum Kreiskönigsschießen geben. Dann liegt das Datum auch nicht in den Ferien, sodass mit noch mehr Teilnehmern zu rechnen sei. Auch Dabrowski ist sehr zufrieden: „Wir hatten rund 50 Prozent der amtierenden Kindermajestäten vor Ort. Und das beim ersten Mal.“ Es siegte Carlos Freischmidt vom SV Gülden mit einem Teiler vom 28,0 (eine 9,7, eine 9,9 und eine 10,7), gefolgt von Paula Meyer (27,0) vom SV Metzingen und Paul Gien (26,0) von der SG Woltersdorf.
Quelle: EJZ vom 08.09.2014 - Klick auf das Bildchen öffnet den Originalartikel der EJZ EJZ 2014-09-08 Kreiskönig

07. September 2014


Anstehende Termine

Aktuelle Artikel

Werbung

Steuerberater Fritz Boldt

Monatsarchiv

Themenarchiv


Footerbild - Schützengilde Hitzacker